News

28.05.2021

7.Online Female Power Talk

Achtung! Pensionslücke!

„In der Pension brauch‘ ich dann eh weniger Geld…“.   Stimmt das wirklich? Kommt frau im Alter mit der staatlichen Pension aus? Die klare Antwort: Sehr selten! 

Zwar ist vielen Frauen bewusst, dass sie im Alter von Armut bedroht sein können. Dennoch treffen viele keine oder kaum weitere Vorsorgemaßnahmen zur staatlichen Pension. Dr. Marietta Babos, Gründerin der Initiative DAMENSACHE® und Expertin für Pensionsvorsorge, informierte über 40 interessierte Teilnehmerinnen im 7. Female Power Talk des Clubs Mödling Mitte Mai pro bono online via Zoom über zusätzliche Vorsorgemöglichkeiten und beantwortete zahlreiche Fragen.

Denn: Frauen müssen anders vorsorgen. Am besten zusätzlich zur staatlichen Pension mit betrieblicher und privater Vorsorge. Frau Dr. Babos zeigte anschaulich, wie man den individuellen persönlichen Bedarf ermittelt, das persönliche Vermögen am besten strukturiert und wieviel Kapital man bis zum Pensionsantritt braucht, um gut abgesichert zu sein. Je früher man mit dem Vermögensaufbau für die Pension beginnt, desto besser. Weitere Informationen zu diesem für jede Frau wichtigen Thema: www.damensache.at

Der Erlös dieses Female Power Talks kommt einem Bildungsprojekt zugute. Der Soroptimist Club Mödling spendet an das Lernhaus Mödling für die Weiterführung dieser wichtigen Lernunterstützung für Volksschulkinder im nächsten Schuljahr.

Digital // Real: Ständige Blicke aufs Handy, zu viel Zeit in sozialen Medien, dauernd das Gefühl online sein zu müssen? Wie wir TROTZ aller Notwendigkeiten gesund bleiben und worauf es zu achten gilt, erklärt im nächsten und letzten Female Power Talk am 16.6. Dr. Sanem Keser-Halpar.

Nähere Infos dazu entnehmen Sie bitte dem Kalendereintrag.

Pensionsvorsorge statt Pensionslücke - ein besonders für JUNGE FRAUEN wichtiges Thema!
Pensionsvorsorge statt Pensionslücke - ein besonders für JUNGE FRAUEN wichtiges Thema!


mehr...

12.05.2021

Wichtige Unterstützung für die NÖ Krebshilfe

Club Mödling spendet 2.000,- Euro

„Krebs macht nicht halt vor Corona. Er verursacht Leid bei den Betroffenen, Leid bei den Angehörigen. Und er betrifft als Brustkrebs besonders Frauen. Im Namen all derer, denen durch diese wirklich großzügige Spende geholfen werden kann, ein herzliches Dankeschön!“, so Sibylle Rasinger, Geschäftsführerin der Öst. Krebshilfe NÖ, bei der Scheckübergabe durch unsere Präsidentin Judith Hradil-Miheljak.

Die Mittel dazu – übergeben wurde ein Scheck über 2.000,- EURO - sammelten wir durch seine erfolgreiche Veranstaltungsserie „Female Power Talk“. Die Online-Vorträge konnten trotz Lock-Down monatlich abgehalten werden. Expertinnen beleuchteten sehr unterschiedliche Themen, zahlreiche interessierte Teilnehmerinnen und auch Teilnehmern und auch Sponsoren spendeten beachtliche Beiträge.

Judith Hradil-Miheljak (r.) übergibt im Namen des Soroptimist Club Mödling den Spendenscheck über 2.000,- Euro an Sibylle Rasinger, Geschäftsführerin der Öst. Krebshilfe NÖ.
Judith Hradil-Miheljak (r.) übergibt im Namen des Soroptimist Club Mödling den Spendenscheck über 2.000,- Euro an Sibylle Rasinger, Geschäftsführerin der Öst. Krebshilfe NÖ.


mehr...

17.04.2021

Erfreulicher Mitgliederzuwachs

Herzlich willkommen, liebe Gabriele Fink-Hopf!

Bereits bei vielen Veranstaltungen durfte sie der Soroptimist Club Mödling bisher als engagierten Gast begrüßen. Als Vizepräsidentin am Oberlandesgericht Wien sorgt Dr. Gabriele Fink-Hopf für Recht und Ordnung. Dass sie sich für die Anliegen von Mitmenschen einsetzt, hat sie nicht nur bei Gericht und für Personalangelegenheiten gezeigt. Nun wurde mit der Juristin eine tatkräftige Frau mit brillanten Ideen und viel Herz für andere Menschen als neues Mitglied im Club herzlich willkommen geheißen. Die Kerzen entzündete Irene Moser im Clublokal Höldrichsmühle.

Nach Dagmar Gerl und Katharina Zeiler ist sie bereits die 3. Clubschwester, die wir online aufgenommen haben!

Auch wenn Clubmeetings und Veranstaltungen derzeit nur online stattfinden können, wartet doch auf unsere Clubschwestern jede Menge Arbeit, um möglichst bald mit Events wieder Einnahmen für wichtige Sozialprojekte aufzustellen! Derzeit stößt der Female Power Talk mit Online-Vorträgen zu interessanten Themen auf reges Interesse. Doch freuen sich schon alle auf „richtige“ Veranstaltungen anlässlich „100 Jahre Soroptimist International“ – die Planung läuft jedenfalls auf Hochtouren!

Kerzenzeremonie in der Hödrichsmühle zur Online-Aufnahme von Gabriele Fink-Hopf unsere Gemeinschaft
Kerzenzeremonie in der Hödrichsmühle zur Online-Aufnahme von Gabriele Fink-Hopf unsere Gemeinschaft


mehr...

22.03.2021

Female Power Talk unterstützt Frauenhaus

Gemeinsame Aktion mit Knorr-Bremse

Die Corona-Pandemie führt leider zu einem deutlichen Anstieg der häuslichen Gewalt gegen Frauen und Kinder. Das Frauenhaus im Bezirk Mödling bietet Betroffenen Schutz und Hilfe – und ist dabei auf Unterstützung angewiesen. Dies nahmen wir mit Unterstützung von Knorr-Bremse zum Anlass für eine gemeinsame Spende. Der Erlös des Female Power Talks am 15. März anlässlich des Internationalen Frauentages wurde vom Mödlinger Eisenbahnindustrie-Unternehmen aufgestockt.

Seit letztem Herbst veranstalten wir monatlich die Online-Vortragsreihe Female Power Talk, bei dem Expertinnen zu verschiedenen Themen sprechen. Wir freuen uns sehr über die zunehmende Beliebtheit, immer wiederkehrende Besucherinnen und auch Besucher - und damit über Einnahmen für unsere wichtigen Projekte!
Aktuelle Termine und Anmelde-Infos entnehmen Sie bitte den jeweiligen Kalendereinträgen!

Judith Hradil-Miheljak (Präsidentin des Soroptimist Club Mödling, rechts) und Christina Ebersberger-Dörfler (Knorr-Bremse, links) übergeben den Spendenscheck an Gaby Steiner, Obfrau des Frauenhauses Bez. Mödling (Foto: SI Club Mödling)
Judith Hradil-Miheljak (Präsidentin des Soroptimist Club Mödling, rechts) und Christina Ebersberger-Dörfler (Knorr-Bremse, links) übergeben den Spendenscheck an Gaby Steiner, Obfrau des Frauenhauses Bez. Mödling (Foto: SI Club Mödling)

 „Knorr-Bremse setzt sich seit Jahren für soziale und gesellschaftliche Belange ein. Wir schätzen und unterstützen regelmäßig die wertvolle Arbeit des Frauenhauses zum Schutz der von Gewalt betroffenen Frauen und Kinder. Ebenso würdigen wir den Einsatz des Soroptimist Club Mödling. Mit dieser Spende wollen wir zur Verbesserung der Lebenssituation im Frauenhaus beitragen", so Christina Ebersberger-Dörfler, Local Care Verantwortliche der Knorr-Bremse GmbH. 

Gaby Steiner, Obfrau des Frauenhauses, bedankte sich herzlich für die regelmäßige Unterstützung: „Ihr macht die Welt ein Stückchen besser!“ Derzeit ist das Frauenhaus voll besetzt, weitere Plätze wären dringend nötig. 

Judith Hradil-Miheljak, Präsidentin des Soroptimist Clubs Mödling, freut sich über den bisherigen Erlös der Corona-unabhängigen Veranstaltungsreihe von über 3.000 Euro, mit dem bereits eine Alleinerzieherin und ihre Kinder sowie die Krebshilfe NÖ unterstützt werden konnten: „Ich danke den pro bono arbeitenden Vortragenden, dem Organisationsteam und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die mit ihren Spenden unsere Hilfsprojekte erst möglich machen.“

Der nächste Female Power Talk findet am 21. April 2021 um 19.00 Uhr als Zoom-Videomeeting statt. Dipl. LSB Michaela Eisold-Pernthaller, MSc spricht über „SELBST-Behauptung und SICHER-Heit“: Umgang mit Aggression und Gewaltbereitschaft.

Anmeldungen sind bis 20. April unter moedling@soroptimist.at gegen Einzahlung einer Mindestspende von 10 Euro auf das Spendenkonto des Soroptimist Clubs Mödling AT60 3225 0000 0078 4520 bei der RRB Mödling möglich.

mehr...

08.03.2021

Weltfrauentag 2021

Road to Equality

Seit der Gründung der Soroptimistinnen in Österreich vor 100 Jahren hat sich viel im Bereich der Frauenrechte getan. In allen europäischen Ländern sind Frauen wahlberechtigt, die Vergewaltigung der Ehefrau ist im Straftatbestand in den Gesetzbüchern verankert und Frauen können ihren Beruf und ihren Aufenthaltsort frei wählen – aber dennoch bedeutet Gleichberechtigung nicht Gleichstellung. 

Wir müssen den Weltfrauentag nützen, um ein allgemeines Umdenken in unserer Gesellschaft zu bewirken. Chancengleichheit, Männerkarenz, allgemeine Beteiligung an der politischen sowie unternehmerischen Führung, sowie Teilung des Aufwandes an unbezahlter Arbeit sollen eine Selbstverständlichkeit werden. Auch wenn das bedeutet, dass wir Quoten fordern, um das zu bewirken, was schon seit länger als 100 Jahren eine Selbstverständlichkeit sein sollte!

Dr.in Eliette Thurn, Unionspräsidentin


mehr...
thumbnail_INSTAGRAM_SOROPTIMIST_EN (1).jpg