News

28.12.2023

Soroptimist Club Mödling

Wer wir sind und was wir tun - in Kürze

Unser Leitbild: Bewusstmachen - Stellung nehmen - Handeln. 
Wir erheben weltweit unsere Stimme für Frauen. 
Wir sind Teil eines weltweiten Serviceclubs von Frauen für Frauen.
Wir setzen uns in unseren Projekten dafür ein, das Leben von Mädchen und Frauen positiv zu verändern.
Wir nehmen aktiv an Entscheidungsprozessen auf allen Ebenen der Gesellschaft teil.
Wir sind als Club parteipolitisch und konfessionell neutral.

Der Soroptimist Club Mödling einer von 60 Clubs in Österreich (1.800 Mitglieder in Österreich, ca. 80.000 weltweit in 132 Ländern). Soroptimist International wurde 1921 in den USA gegründet. Erste Clubs in Europa 1924 (Paris, London) und seit 1929 auch in Wien.

Der Name 
Soroptimist stammt vom Lateinischen «sorores ad optimum»: Frei übersetzt bedeutet das «Frauen / Schwestern, die das Beste anstreben». Die Farben von Soroptimist International sind blau und gelb. Das Logo zeigt eine Frau mit erhobenen Armen, sie symbolisiert Freiheit und Verantwortung. Im Logo des Club Mödling finden wir die Trauben, sie stehen für unsere Weinregion.

Unsere Clubgeschichte
Der Club Mödling wurde im Oktober 2015 gegründet.
Unsere
Patin ist Mag. Uschi Autengruber. 


Unser Spenden-Konto
Soroptimist Club Mödling
AT60 3225 0000 0078 4520
Raiffeisen-Regionalbank Mödling


mehr...

30.06.2022

Großer Jubel über den Best Practice Award von SI Europe

Internationale Anerkennung für unseren 'Female Power Talk'

Als Serviceclub erst 2015 gegründet – und nach 2019 bereits zum 2. Mal mit dem Best Practice Award von Soroptimist International Europe ausgezeichnet: In der Kategorie Female Empowerment konnten wir mit unserer Online-Webinarreihe „Female Power Talk“ als einzige auf Clubebene diese Auszeichnung einheimsen! Wir freuen uns riesig, dass unser Engagement auch international dermaßen gewürdigt wurde! Die Veranstaltungsreihe ermöglichte uns, das Frauenhaus trotz fehlender Präsenzveranstaltungen auch weiter zu unterstützen.

Online-Vorträge waren im Lockdown die einzig gesunde Möglichkeit einander zumindest virtuell zu  treffen. Von diesem Konzept war Soroptimist Europe so überzeugt, dass man uns dafür den Best Practice Award 2021 in der Kategorie „Female Empowerment“ überreichte. Die stets interessante Vortragsreihe erreichte TeilnehmerInnen österreichweit, aber auch über große Distanz aus dem Partnerclub Kiel-Baltica.

Für MEHR klicken Sie bitte unter dem Bild...

Online lernt sich's gut beim Female Power Talk des Soroptimist Club Mödling!
Online lernt sich's gut beim Female Power Talk des Soroptimist Club Mödling!

„Geht net – gibt’s net“ – schon im ersten Lockdown wurde klar, dass es in nächster Zeit keinerlei Präsenzveranstaltungen und damit auch kaum Einnahmen für unsere wichtigen Projekte geben würde. So starteten wie unsere Vortragsreihe, die von Jeder-Frau und Jeder-Mann ohne jegliches Gesundheitsrisiko und ohne Parkplatzsorgen, einfach von daheim via Internet, besucht werden konnte. Auch außerhalb des Netzwerkes konnte so einmal mehr die Bekanntheit von Soroptimismus und dessen vielfältiger Projekte gesteigert werden. Unterschiedliche ReferentInnen begeisterten jeweils bis zu 50 Teilnehmerinnen. Gegen Spende von 10 Euro gab es Interessantes zu Themen wie Netiquette im Netz oder Brustkrebsvorsorge, aber auch Pensionslücke oder guter Gestaltung schwieriger Gespräche.

Soroptimist International Europe (Dachorganisation aller Soroptimist Clubs Europas) vergab drei Auszeichnungen nach Österreich. Ein weiterer Preis wurde für „Road to Equality – 100 Jahre Soroptimismus“ vergeben. Auch an diesem Projekt war waren wir aus Mödling beteiligt. Besonders freute uns jedoch, dass „unsere“ Auszeichnung der einzige Award auf Clubebene ist. Und dass dieser Preis - nach 2019 für das Projekt Brustgesundheit - dem Club bereits zum zweiten Mal zugesprochen wurde! Einmal mehr zeigte sich der Leitspruch: Gemeinschaft begeistert, Gemeinschaft bewegt.

Save the date: Am 10.September findet von 11 – 14 Uhr ein Jazz-Picknick des Soroptimist Club Mödling im Museumspark Mödling statt. Unsere Gäste erwarten Musik von unseren großartigen Stipendiatinnen Sophie Schollum und Celly Green, Gaumenfreuden vom Buffet und eine hochwertige Tombola bei dieser  Benefizveranstaltung!

mehr...

15.06.2022

Jungautorin Johanna Wolfsberg beim Clubabend in der Höldrichsmühle

Buchpräsentation von 'Portrait eines Namenlosen'

Johanna Wolfsberg, geboren 2001 in Wien, stellte ihr Erstlingswerk bei unserem Clubabend in der Höldrichsmühle vor. Ihre Lesung ausgewählter Textstellen gab einen bemerkenswerten Einblick in ihre kraftvolle und gleichermaßen empfindsame Sprache.

Lesen Sie mehr im Link unter dem Bild!

Linda Wallner-Coen und Präs. Lilli Frömmer-Scherabon gratulieren der Jungautorin ganz herzlich!
Linda Wallner-Coen und Präs. Lilli Frömmer-Scherabon gratulieren der Jungautorin ganz herzlich!

Beeindruckend stark nicht nur das Cover, ein von ihr gemaltes Aquarell in dominantem Rot: In „Portrait eines Namenlosen“ zeichnet die Autorin in bildreicher Sprache das Portrait eines Autisten und „ver-rückten“ Liebhabers. Innere Monologe führen uns in seine Welt der übersteigerten Lebenseindrücke ebenso wie der Liebe zur Kunst. Auf der Suche nach sich selbst zieht er sich immer mehr aus der schrill-lärmenden Umgebung in seinen eigenen Kosmos des Nachdenkers zurück. Seine über die Grenzen des Erträglichen gesteigerte Empfindungswelt erinnert mitunter an Belastungen, die nicht nur sensible Menschen zunehmend fordern.

Anschließend an ihre Lesung beantwortete die junge Autorin eloquent-sympathisch die von interessierten Clubschwestern und Besucherinnen gestellten Fragen.

Johanna Wolfsberg, die das Buch bereits während ihrer Schulzeit begonnen und nach der Matura fertiggestellt hatte, fand in united p.c einen Verlag, der ihr Buch 2021 herausbrachte (ISBN 978-3-7103-5055-9). Wir geben eine eindeutige Lese-Empfehlung!

Vielfalt zeigt sich auch in ihrem Ausbildungsweg: Ihr Studium der Medizinischen Informatik an der TU Wien wird sie im Sommer beenden.

mehr...
2022_SI_Clubmeeting_Wolfsberg_3.jpg

15.06.2022

Geld für die Krebshilfe NÖ und Herzkissen zur Schmerzlinderung

Unser Gesundheitsprojekt

Wie schon in den Vorjahren, übernahm OÄin Dr.in Haider vom Landesklinikum Wr.Neustadt die Kissen von Sabina Gurresch-Kainz und Past-Präs.in Judith Hradil-Miheljak. Die beiden Clubschwestern übergaben auch eine Spende von EUR 1.500,- an die Öst. Krebshilfe NÖ, vertreten durch Präs.in Sibylle Rasinger und Gabi Mausser.

„Betroffene und Angehörige werden durch schwere Erkrankung aus ihren bisherigen Lebensumständen geworfen. Wir wollen ihnen durch professionelle Hilfe von Berater/Innen der Öst. Krebshilfe NÖ ermöglichen, wieder Perspektiven und Mut zum Leben zu bekommen.“, so Sabina Gurresch-Kainz.

Die Kissen werden von den Schülerinnen der HLM-HLP Mödling genäht und lindern durch ihre spezielle Form Schmerzen nach Brustkrebsoperationen. Sie leisten aber noch viel mehr: Sie spenden den betroffenen Frauen Trost in einer belastenden Situation - und werden zu speziellen Anlässen vom Club gegen Spende abgegeben. Damit konnten wir unseren Beitrag an die Krebshilfe mitfinanzieren!

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren Hefel und Textil Grausam sowie bei den engagierten Lehrkräften und SchülerInnen der HLM-HLP Mödling!

v.l.n.r. Gabi Mausser (Krebshilfe NÖ), Sabina Gurresch-Kainz und Judith Hradil-Miheljak (Soroptimist Club Mödling), OÄin Dr.in Karin Haider (LK Wr.Neustadt), Sibylle Rasinger (GF Öst Krebshilfe NÖ), Ulla Reithmayr, HML-HLP Mödling
v.l.n.r. Gabi Mausser (Krebshilfe NÖ), Sabina Gurresch-Kainz und Judith Hradil-Miheljak (Soroptimist Club Mödling), OÄin Dr.in Karin Haider (LK Wr.Neustadt), Sibylle Rasinger (GF Öst Krebshilfe NÖ), Ulla Reithmayr, HML-HLP Mödling


mehr...

22.04.2022

Junge Künstlerinnen auf dem Weg

Ein inspirierender Abend mit unseren talentierten Stipendiatinnen

Die Vergabe von Stipendien des Soroptimist Club Mödling hat mittlerweile Tradition. Großartige Talente präsentierten ihr Können im Theresiensaal dem begeisterten Publikum. Mit ihren Stimmen, ihren Instrumenten und ihren Texten schenkten sie in dieser Benefizveranstaltung unter viel Jubel den etwa 100 Gästen einen wundervollen Abend. Sie zeigten Leidenschaft für ihre Kunst - die Bewunderung und der Dank für ihre Darbietung mündeten in tosendem Applaus. Den dekorativen Rahmen bot die akademische Malerin Olivia Altmann mit der Ausstellung ihrer Bilder. „People help the people“, das Clublied des Serviceclubs, wurde zum Abschluss von allen Künstlerinnen und dem Publikum gesungen: Ein Motto, das aktueller denn je gilt, ein positiver und Kraft gebender Abend!

HIER geht's zu den Fotos...

Und den Bericht zur Veranstaltung lesen Sie unter dem Bild unter "mehr..."

Präs.in Lilli Frömmer-Scherabon und Karin Riessner übergeben die Urkunden an die Stipendiatinnen, Dir. Reinmar Wolf und das begeisterte Publikum gratulieren herzlich
Präs.in Lilli Frömmer-Scherabon und Karin Riessner übergeben die Urkunden an die Stipendiatinnen, Dir. Reinmar Wolf und das begeisterte Publikum gratulieren herzlich

„Was für einen Stimme!“, „Unglaublich, mit welcher Hingabe dieses Saxofon gespielt wird!“, „Eine Eigenkomposition, so jung und mit solcher Reife!“. So vielfältig die Darbietungen, so unterschiedlich die jungen Frauen in ihrer Persönlichkeit waren, so einhellig war die Begeisterung der Gäste über ihr Können.

„Als Soroptimistinnen setzen wir uns dafür ein, den Status von Mädchen und Frauen zu verbessern. Durch die Vergabe dieser Stipendien wollen wir die künstlerische Leistung unserer Stipendiatinnen würdigen und sie dem Publikum vorstellen“, unterstrich Präs.in Lilli Frömmer-Scherabon. Unsere Stipendienbeauftragte Karin Riessner  präsentierte als Moderatorin voll Stolz „ihre“ Mädchen: „Ein neuer Geigenbogen, eine Weiterbildung, die Erstellung einer Präsentationsmappe – das fördern und unterstützen wir sehr gerne!“ 

Laura Müllner auf der Violine wurde ebenso wie Therese Troyer, die mit vollem Stimmvolumen Klassik darbot, vom Direktor der Musikschule Mödling Reinmar Wolf begleitet. Den berührenden Text „Packerlsuppe“ von Teresa Ulrich las Frederike Gillissen von Soroptimist Club Mödling. Celly Green, die Meisterin der Loops und ihres Saxofons, und Sophie Schollum, diesmal mit Gesang und Klavier, faszinierten durch Vielseitigkeit und ihre leidenschaftliche Darbietung. Zum Lachen brachte die Zuhörerinnen und Zuhörer Elodie Arpas Text zu „doch immer gleichen Themen“. Johanna Wittmanns Querflöte, die sie einmal sanft, in der nächsten Passage impulsiv spielte, wurde von Martina Glatz, Musikschule Mödling, begleitet.

Für das leibliche Wohl der Gäste war mit hausgemachtem Fingerfood und Kuchen, Prosecco und kühlen Getränken bestens gesorgt. Im stimmungsvollen Ambiente fühlten sich die Künstlerinnen sichtlich ebenso wohl wie ihr Publikum: an einem inspirierenden Abend mit beeindruckenden Darbietungen – einem wundervollen Geschenk!

mehr...