Über uns

03.10.2018

Geschichte des SI Club Mödling

Historische News

… ein kurzer Abriss. Die Details zu den einzelnen Veranstaltungen und Vorhaben finden Sie in den vielen mittlerweile „historisch, also zu Geschichte gewordenen News“. Am Seitenende von "NEWS" gibt es jeweils die Möglichkeit zum Weiterblättern in den einzelnen Kapiteln unserer Vergangenheit.

Unser Motto: Geld alleine ist noch keine Hilfe, Mitleid alleine macht nicht satt. Wir nehmen uns Zeit für andere und teilen mit ihnen. Denn unser Motto lautet: 

GEMEINSCHAFT BEGEISTERT, GEMEINSCHAFT BEWEGT!

In Projekten gerechnet und von uns gefühlt, beginnt unsere Geschichte vor LANGER Zeit: nämlich im Jahr 2014! Da fanden sich 15 engagierte Frauen zusammen, um unter dem Dach von SI International und SI Austria gemeinsam Projekte umzusetzen: Projekte, die Zukunft, Bildung und Leben von Frauen und Mädchen in Österreich und auch international verbessern sollten. Der Funke, den unsere Patin Uschi Autengruber vom Club Wien Donau gelegt hatte, war entfacht.

Schon bald wurde uns klar: Gemeinschaft begeistert, Gemeinschaft bewegt

Zur offiziellen Clubgründung im Jahr 2015 starteten wir mit 24 Clubschwestern. 

Unsere Gründungspräsidentin Sylvia Polt schaffte mit ihrem Elan, dass wir an zahlreichen Projekten parallel und mit großem Einsatz und Begeisterung arbeiteten.  

Als Konzert-Veranstalter gelang uns schon im gleichen Jahr eine Kooperation gemeinsam mit dem Rotary Club Mödling und der Beethoven Musikschule. Die Mädchen und Burschen des Klassik-Rock-Orchesters spielten unter Leitung von Reinmar Wolf schwungvoll und überaus engagiert für unser Publikum. Diese Veranstaltung sollte Start für eine mittlerweile gute Tradition werden. Schon bald wurde auch der Bio-Punsch berühmt, den wir am Weihnachtsmarkt von Brunn am Gebirge und in Mödling ausschenkten. Ein ebenso mittlerweile wiederkehrendes Event ist unser Female Power Walk auf den Anninger. Er findet seit 2016 mittlerweile jährlich rund um den 8.März anlässlich des Weltfrauentages statt.

Ein weiteres Highlight 2016 war unsere Veranstaltung „Selbstbehauptung ist weiblich“. Ein Stopp zu signalisieren ist in vielen Bereichen wichtig, ja manchmal überlebensnotwendig. Nicht nur wenn wir körperlichen Angriffen gegenüberstehen...

Bei unserem Sommerfest 2016 im Theresiensaal in Mödling ging es dann beim Musical "Konferenz der Gefühle" der Mädchen von Mission:Possible musikalisch heiß zu: mit unglaublichem Engagement, viel Mut und  großem Talent sangen und tanzten die "Mission:Mädels" sich in die Herzen aller Besucher und Besucherinnen. Komponist Harald Buresch und Choreografin Sabine Müller-Vohnhout hatten die Lieder eigens für sie zu ihren individuellen Stärken geschriebenen. Erarbeitet wurden die gefühlsstarken Inhalte im Rahmen eines gruppentherapeutischen Musikprojektes. Das Musical-Projekt wurde vom SI Club Mödling finanziert.

In 2017 widmeten wir uns im Rahmen von „Book Buddy“, einem Projekt von SI International, der Bekämpfung des Analphabetismus. Dass auch in Österreich ca. 1 Million Menschen nicht sinnerfassend lesen können, war erschütterndes Detail. Im berührenden Film „Unbelehrbar“ erfuhren wir von verfehlten Karrierechancen. Eine Podiumsdiskussion zeigte Wege, wie auch in unserem Lebensumfeld durch gute Beispielgebung und Lesegewohnheiten Abhilfe geschaffen werden kann. Mit dem EDV-Programm „Antolin“ gab es durch uns lustvolle, altersgerechte und vor allem dem Zeitgeist entsprechende Lese-Förderung für die Jüngsten in einigen Volksschulen im Bezirk Mödling.

Im Herbst 2017 startete dann Sabina Gurresch-Kainz als unsere 2. Präsidentin. Als Physiotherapeutin war ihr das Thema „Brustgesundheit“ besonders wichtig. Unglaublich viel Zuspruch und Anerkennung ernteten wir für unseren Benefiz-Lauf im Begrisch-Park im Herbst 2018. Dabei ging es viel mehr um Solidarität mit von Brustkrebs betroffenen Frauen als um Runden- oder Gesamtzeiten. Beim Vortragsabend „Was ist wenn…“ erweiterten Experten und Betroffene unser Wissen. 

Ergänzend unser Projekt "Herzkissen": Die HLA Mödling näht für uns Kissen, die an onkologische Stationen zur Weitergabe an Brustkrebspatientinnen überreicht werden.

Zu Jahresbeginn 2018 zeigten unsere Stipendiatinnen der Musik ihr großartiges Können beim  Musikabend „Next Generation“ im Arnold-Schönberg-Haus in Mödling. Dieser Abend war ein Dankeschön für Unterstützung ihrer Ausbildungskosten.

Auch mit dem Antolin-Projekt ging's weiter. Und natürlich mit unseren "Umbrella-Mädchen", die persönlich und finanziell unterstützt werden. Häufig sind es Mädchen, die Mission:Possible bereits verlassen haben. Auch Frauen mit Migrationshintergrund werden von uns betreut.

Großes Engagement zeigten wir auch zum Thema „Orange the World – Stoppt Gewalt gegen Frauen". Zwischen 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, erstrahlten österreichweit mehr als 60 Gebäude in der Farbe Orange. Möglich machte dies eine österreichweite Kooperation von Soroptimist International Österreichische Union, UN Women Nationalkomitee Österreich und HeForShe Graz, die gemeinsam gegen Gewalt an Frauen auftritt. Unser Veranstaltungsreigen wurde in Mödling bei der orange beleuchteten Pestsäule gemeinsam mit Schülerinnen der HLA eröffnet. Weitere Veranstaltungen des SI Club Mödling gab es in Biedermanndorf mit dem Frauensalon Mödling sowie in Perchtoldsdorf.


Punsch gab es wie immer am Schrannenplatz in Mödling. Ein neues Projekt war der POP UP STORE in der Sala Terrena: Ausstellerinnen mit kunsthandwerklichen Schätzen oder kulinarischen Köstlichkeiten boten Außergewöhnliches - sehr willkommen bei unseren zahlreichen BesucherInnen gerade in der Vorweihnachtszeit.

Der Female Power Walk anlässlich des Weltfrauentages im März 2019 stand diesmal unter dem Zeichen "100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich".

Im April besuchten uns acht Frauen des Soroptimist Club Kiel Baltica. Wir zeigten ihnen Mödling, unsere wunderbare Umgebung und gaben Einblicke ins Kulturdasein im Stadttheater Mödling, Musikverein Wien und im Belvedere. Eine großartige Führung in Wien war Kontrapunkt zum "Heurigen". Besonders freute uns die Anerkennung unserer bisherigen Projekte!

Vergnügliches Lesen mit 'Antolin' für zwei Volksschulklassen im Bezirk Mödling: mit diesem Projekt wollen wir eine Grundfähigkeit fördern, die unabdingbar für einen guten Lebensweg ist. In Österreich gibt es 1Mio (funktionelle) Analphabeten, also Menschen, die nicht sinnerfassend lesen können. So entstand dieses Bildungsprojekt, an dem zwei Volksschulen teilnahmen. Die größten LeserInnen unter den Kleinen wurden im Juni prämiert. 

Eine besondere Form der Anerkennung gab im Mai 2019: Die Europäische Föderation übergibt den „Best Practice Award 2019“ für das Mödlinger Projekt 'Brustgesundheit'. Idee ist es auch, dass schon junge Mädchen sich mit dem Thema Vorsorge auseinandersetzen. Herzkissen für Patientinnen, der Benefizlauf sowie ein Informationsabend mit Experten und Betroffenen: das war 2018 das Brustkrebs-Projekt des Soroptimist Club Mödling. Es ermöglichte nicht nur finanzielle und praktische Unterstützung für betroffene Frauen, sondern lenkte auch die öffentliche Aufmerksamkeit auf Prävention, Behandlung und Umgang von und mit Brustkrebs. Diese internationale Anerkennung freute uns ganz besonders! Unser Siegerprojekt im Bereich Gesundheit lenkte mittels eines gut abgestimmten mehrteiligen Ablaufes die Aufmerksamkeit auf ein Thema, das alle Frauen - und natürlich auch deren Familien - betreffen kann.

Im Rahmen des Herzkissenprojektes übergaben wir im im Juni 2019 gemeinsam mit den Lehrkräften und Schülerinnen der HLM/HLP Mödling weitere Kissen an die Onkologische Station des LKH Wr. Neustadt. 

Im August 2019 fanden die ersten Soroptimistischen Golfmeisterschaften in Ebreichsdorf statt. Der Reinerlös dieser Veranstaltung wurde ebenfalls dem Club Mödling zugesprochen. Erste Clubmeisterin wurde Carola Kohler vom SI Club Mödling.

Der Benefiz-Lauf in Perchtoldsdorf zugunsten der Öst.Krebshilfe NÖ fand diesmal am 1.September bei strahlendem Wetter statt. Nach einer aktiven Aufwärmrunde starteten mehr als 200 überaus motivierte LäuferInnen und auch aus Solidarität Spazierende in den Begrisch-Park, um durch ihre Teilnahme betroffene Frauen und auch deren Angehörige in Krisensituationen durch Expertinnen zu unterstützen.

Betroffene und Expertinnen kamen dann auch am Expertinnenabend am 19.9.2019 im Raiffeisenforum Mödling zu Wort. „Stronger together“ – gemeinsam stärker: Brustkrebs vorsorgen, therapieren und aus Erfahrungen lernen. Tief berührt und beeindruckt von der Offenheit und der positiven Einstellung der Betroffenen zum Leben folgten über 100 überwiegend weibliche ZuhörerInnen den Worten der Expertinnen. Von der Präsidentin des Soroptimist Club Mödling Sabina Gurresch-Kainz wurde ein Scheck über 4.400,- € an Dr. Karin Haider, Präsidentin der Öst. Krebshilfe NÖ, überreicht.


Und wofür verwenden wir Ihre Spenden?

Ob Sponsorengeld, Eintritte, Teilnahmegebühren - wie immer es heißen mag - stets ist unser Anliegen, mit den von Ihnen geleisteten Unterstützungen Projekte zu finanzieren, die Zugang zu Bildung und Chancen von Mädchen und Frauen fördern. Über viele Projekte haben Sie oben bereits gelesen, hier finden Sie unsere beiden Schwerpunkte:

Bereits vor unserer Charterfeier unterstützten wir „Mission: Possible“, eine Wohngemeinschaft für Mädchen von 12-18 Jahren.  In dieser Wohngemeinschaft werden Mädchen aus schwierigen familiären Situationen bis zu ihrem Schul- oder Lehrabschluss betreut. Im Sinne des soroptimistischen Schwerpunktes „Education“ und „Female Empowerment" widmet sich „Mission Possible“ der psychischen und körperlichen Stärkung dieser Mädchen. Gründerin Luzia Artmüller ermöglichte schon über hundert jungen Frauen den Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Ihr großes Engagement und ihre couragierte Arbeit haben durch die Verleihung des (nationalen) Soroptimistpreises 2018 eine verdiente Wertschätzung und sichtbare Anerkennung bekommen. Wir als SI Club Mödling waren darüber mehr als glücklich!

Die Mädchen werden von uns finanziell unterstützt, beispielsweise zur Durchführung therapeutischer Musical-Projekte. 2016 konnten die Mädchen ihr Haus mit einem Sonnen-Mosaik (ebenfalls ein Therapie-Projekt) schmücken. Ebenso wichtig ist es uns auch, uns persönlich einzubringen. Wir kochten gemeinsam, organisierten Lehrstellen und Praxisplätze und gaben Nachhilfe für bessere Lernfortschritte. Dazu die Meldung einer Clubschwester in den Ferien: „Heute gab’s Kuchenbacken und Pythagoras!“. 

Der Kontakt zu den Mädchen bleibt weit über ihre Zeit in der WG bestehen, die sie mit 18 Jahren verlassen müssen. Und auch wenn es unglaublich klingen mag: für viele von ihnen war unser Weihnachtsgeschenk 2016, der Friseurbesuch, der erste in ihrem Leben - so bescheiden können Weihnachtswünsche sein!

Im Rahmen der Brustkrebsvorsorge unterstützen wir seit 2018 die Öst. Brustkrebshilfe NÖ, Pink Ribbon. Hier bekommen betroffene Frauen ebenso wie ihre Angehörigen Hilfe, Unterstützung und Beratung in dieser außergewöhnlich schwierigen Zeit der Erkrankung. Wir konnten Lehrerinnen und Schülerinnen der HLA Mödling zum Nähen von Herzkissen begeistern, die an Onkologischen Stationen in einigen Krankenhäusern in NÖ verschenkt werden. Idee ist es auch, dass schon junge Mädchen sich mit dem Thema Vorsorge auseinandersetzen.

Sorores ad optimum - Schwestern, die das Beste anstreben:

Eines ist uns jedenfalls sehr bewusst: dass wir gemeinsam mehr bewegen und erreichen können als jede einzelne von uns. Wir freuen uns, Teil dieses weltweiten Frauennetzwerkes der Soroptimistinnen zu sein!

mehr...